Prof. Dr. Alexander Bassen

Kontakt
Prof. Dr. Alexander Bassen

Universität Hamburg
Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften; Sozialökonomie

Prof. Dr. Alexander Bassen

Universität Hamburg
Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften; Sozialökonomie

About

Professor Bassen erforscht an der Universität Hamburg seit vielen Jahren Kapitalmärkte und befasst sich dabei schwerpunktmäßig mit der Definition, Messung und Wirkung von nachhaltigem Verhalten von Unternehmen – denn ob sich Unternehmen gut entwickeln, hängt zunehmend von ihren Strategien zur Nachhaltigkeit ab. Professor Bassen beschäftigt sich daher verstärkt damit, wie Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsthemen (ESG-Faktoren), die vermehrt für die unternehmerische Berichterstattung und Unternehmensbewertung zugrunde gelegt werden, mit Blick auf die Entwicklungen an der Börse wirken.

Nachhaltigkeit als Sicherstellung der Leistungsfähigkeit eines Unternehmens

Einer der aktuellen Forschungsschwerpunkte von Professor Bassen ist die Analyse des Zusammenhangs zwischen Nachhaltigkeit und finanzieller Leistung: Nachhaltige Investments erzielen in allen Anlageklassen zumeist höhere Renditen als herkömmliche. Hinsichtlich der Nachhaltigkeitsberichterstattung behält Professor Bassen die Wirkung auf den Kapitalmarkt stets im Blick. Wenn es um den Impact bei potenziellen Investoren geht, ist neben einer Etablierung eines Nachhaltigkeitskonzepts die Transparenz desselben von ebenso großer Bedeutung.

Nachhaltigkeit hört nicht beim Investieren auf

Wie sich ein Unternehmenswert von seiner Nachhaltigkeitsstrategie ableiten lässt, weiß Professor Bassen zu beantworten und zieht hierfür diverse Faktoren zu Rate: Fondsmanager achten bei ihrer Zusammenstellung nachhaltiger Anlageprodukte zum Beispiel auf diverse Einzelaspekte. Erscheint ein Unternehmen potenziell interessant, werden neben einer Betrachtung der Wirtschaftlichkeit vom jeweiligen Fondmanager nicht nur umwelt- und ressourcenbezogene Leistungskennzahlen zugrunde gelegt, sondern auch die Auswirkung dieser Faktoren auf die Gesellschaft. Da ökologische, soziale und wirtschaftliche Aspekte einander bedingen, stehen alle gleichermaßen im Fokus der Betrachtungen. Sobald es um die Systematisierung und Optimierung des nachhaltigen Reportings geht, bringt Professor Bassen gerne seine Expertise ein. Neben der Integration neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Unternehmensführung ist er stets am Feedback hierzu interessiert. Das hilft ihm, seine Forschungsarbeit zu aktualisieren und ggf. zu optimieren.

Dreidimensionale Nachhaltigkeitskonzepte gehen alle etwas an

Als Experte im Umgang mit Kapitalmärkten – gerade mit Blick auf das Thema Nachhaltigkeit – sind Professor Bassen und sein Team gefragte Kooperationspartner. Wichtig ist Alexander Bassen, dass er fachlich in die einzelnen Projekte integriert ist und diese nicht nur dirigierend managet. Professor Bassen zeichnet sich durch eine proaktive und pragmatische Arbeitsweise aus. Sein Verständnis für ethisch motivierte Handlungen, geschäftsdienliche Entscheidungen von Unternehmen oder Entwicklungen an den Kapitalmärkten ermöglicht es ihm, immer wieder neue Ideen zu entwickeln und Trends zu erfassen. Dies sind sicherlich nur einige Aspekte, die dazu führten, dass Professor Bassen 2013 in den Rat für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung und 2019 in den Sustainable Finance Beirat der Bundesregierung berufen wurde und seitdem aktiv bei der Umsetzung der Agenda 2030 berät. Deren Realisierung in Form konkreter Durchführungen ist operativ nur in nachhaltigen Kooperationen möglich. Das Netzwerk von Professor Bassen, das er für genau diese Zwecke gerne in Projekte einbringt, agiert international und reicht von einzelnen Beratern und Startups, KMUs und Großkonzernen bis hin zu den größten Banken und Börsen.

Aktuelle
Forschungsprojekte /
Aktivitäten

Sustainable Finance

Auf welche Weise sich Faktoren wie ökologische und soziale Nachhaltigkeit (ESG-Faktoren) mit wirtschaftlichen Interessen (CFP) noch stärker gewinnbringend kombinieren lassen, erforscht Professor Bassen mit seinem Team innerhalb seines Forschungsschwerpunkts ‚Sustainable Finance‘. Ziel hierbei ist es, positive ESG-CFP-Beziehungen besser zu verstehen und relevante Elemente solcher Unternehmensführung veranschaulichen zu können. Dabei spielt inhaltlich insbesondere die Relevanz des Klimawandels hinsichtlich diverser Investitionsmöglichkeiten eine entscheidende Rolle. Viele Anleger sind zunehmend daran interessiert, in klimafreundliche Projekte, Akteure und Unternehmungen zu investieren. Dementsprechend entwickelt Professor Bassen neue Wege, die zu einer nachhaltigen Förderung solcher Investitionen führen. Erwartungen von Stakeholdern und deren Wesentlichkeit für Unternehmen oder Integrationsmöglichkeiten in Unternehmensstrategien werden dabei genauso betrachtet wie das spezifische Finanzmarktverhalten.

Sustainability Reporting

Mit der Verabschiedung der CSR-Richtlinie durch den Bundestag im Jahr 2017, müssen hierunter fallende Unternehmen jährlich Nachhaltigkeitsberichte zu ihren Tätigkeiten und Leistungen erstellen. Orientiert an den internationalen Standards erforscht Professor Bassen in seinem Schwerpunkt ‚Sustainability Reporting‘ an der Universität Hamburg, wie sich dieses nachhaltige Reporting sowie die zugrunde liegende Nachhaltigkeitsstrategie systematisieren und optimieren lässt. Dabei entwickelt er zum Beispiel bestehende Indikatorensets und Berichtstandards weiter: Diese setzt er schließlich effektive um, um Unternehmen und Hochschulen gleichermaßen bei dieser transparenten Aufarbeitung zu unterstützen bzw. die damit verbundenen Vorteile der neuen Sichtbarkeit nutzbar zu machen. Ziel ist es, einen niedrigschwelligen Einstieg zu einer professionellen Nachhaltigkeitsberichterstattung auf Basis des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) zu ermöglichen.

Zukunftsvision

Professor Bassen setzt sich aktiv dafür ein, dass ein Impact, der aus Änderungen im Management von Nachhaltigkeitskonzepten resultiert, in der Gesellschaft spürbar wird. Das könnte insbesondere durch komplexe Modellierungen von sozioökonomischen Faktoren in Bezug auf das Nachhaltigkeitsreporting bald Wirklichkeit werden.

Schwerpunkte

  • Definition, Messung und Wirkung von nachhaltigem Verhalten von Unternehmen
  • Bemessung des Zusammenhangs zwischen dem Unternehmenswert und Nachhaltigkeitsstrategie
  • Systematisierung und Optimierung des nachhaltigen Reportings für Investment Professionals (Banken, Fonds) sowie börsennotierte Unternehmen
  • Qualitative und quantitative Untersuchung des Einflusses vom Environmental, Social and Governance Performance auf Unternehmenserfolge
  • Dreidimensionale Analyse der Wirkung der Nachhaltigkeit auf die Fonds, Banken und Unternehmen

Kooperationen

  • Banken und Fondsgesellschaften
  • Börsennotierten Unternehmen
  • Hochschulen und andere wissenschaftliche Partner
  • Ausgewählte Mitglieder des RNE
  • Diverse Vereinigungen und Verbände

Interessiert an

  • Aufsichtsratmandaten
  • Integration der Wissenschaft in Kapitalmarktentscheidungen
  • Dauerhafte Kooperationen mit Unternehmen

Professor Bassen ist stets daran interessiert, neue Impulse rund um die Themen Kapitalmärkte, Nachhaltigkeit und Unternehmensstrategien zu diskutieren, Ideen mit Kooperationspartnern zu testen und in die Realität umzusetzen. Dabei agiert er bewusst branchenoffen und international.

Mehr über
Prof. Dr. Alexander Bassen

Wissen entdecken, Expertise finden &

gemeinsam Ideen verwirklichen